Hamburg-Museumsschiff,Hafen und Hochhaus bei Nacht
By Franzfoto - Own work, CC BY-SA 3.0, Link

impuls: »Käptn mein Käptn«

25.11.2019

Am 1. Advent bekommt der impuls: Besuch von Pastorin Meike Barnahl. Sie schreibt zu dem Gottesdienst: Da ist man unterwegs auf Kurs Richtung Licht. Doch plötzlich fehlt der, der immer das Ruder in der Hand hält. Der sich auskennt mit Navigieren und Verantwortung und Kurs halten und so. Was jetzt? Die Stimmen vermischen sich. »Warte! … weiterlesen…

Cornelius-News
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über unsere Gemeindeaktivitäten. Ihre hier eingegebenen Daten (Vorname und Nachname) werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an newsletter@cornelius-kirche.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von einem Monat gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.
Sacre Fleur, Jan Keßler mit Gitarre und Reiner Regel mit Klarinette
Sacre Fleur, Jan keßler und Reiner Regel

SacreFleur

23.11.2019

Am Freitag, dem 29. November 2019, um 19:30 Uhr (Einlass: 18:45), tritt das Trio SacreFleur in der Cornelius-Kirche auf. Mit großer Spielfreude holen sie die alten Lieder des Evangelischen Gesangbuchs in die heutige Zeit. Reiner Regel verzaubert den Zuhörer mit seinem einfühlsamen Klarinetten- und Saxophonspiel, das sich mit den Gitarrenklängen von Jan Keßler wie ein … weiterlesen…

Eine Person mit roter Jacke steckt eine Kerze in das Kerzenbecken.
Kerzenbecken in der Cornelius-Kirche

Totensonntag

18.11.2019

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist, ja was dann? Den Schmerz können wir niemandem abnehmen, aber wir haben uns Zeit genommen und ein offenes Ohr geliehen. Wir haben schon viele Menschen auf ihrem Weg der Trauer und an die Gräber ihrer Lieben begleitet. Aber das heißt nun nicht, dass wir uns selbst daran gewöhnen könnten, … weiterlesen…

Fischbeker Mahn- und Ehrenmal
Inschrift am Fischbeker Mahnmal auf dem Kirchhof der Cornelius-Kirche von 1980

Um des lieben Friedens willen

11.11.2019

»Um des lieben Friedens willen…« ist keine schöne Redensart. Sie klingt verächtlich und so, als ob es besser wäre, die Sache durchzufechten. Sie ist genauso falsch wie die Redensart vom »faulen Kompromiss«. Es ist die Sturheit, die faul ist. Kompromisse aber sind voller Fleiß, sind eine riesen Anstrengung und ein lobenswertes Ergebnis. Kompromisse helfen dem … weiterlesen…