Die Mitglieder

Die Mitglieder

Wir sind gut 3.000 evangelisch glaubende Menschen. Wir leben in Hamburg-Fischbek und bilden gemeinsam die Ev.-Luth. Cornelius-Kirchengemeinde.

Wir sind ziemlich bunt zusammengesetzt. Einige Familien leben seit Generationen und Menschengedenken in Fischbek. Andere kamen während des Booms in den 60er- und 70er-Jahren, als die Sandbeksiedlung und viele weitere Wohnungen, Reihenhäuser usw. entstanden.

Seit dieser Zeit ist Fischbek beides: Ein Dorf und ein Stadtteil am Rande der Großstadt Hamburg; und in unserer Kirchengemeinde begegnen sich sehr unterschiedliche Menschen in den vielfältigsten Lebenssituationen.

Wie andere Kirchengemeinden (Vereine, Parteien, Gewerkschaften …) sind auch wir durch demographische Entwicklungen in den zurückliegenden Jahren weniger geworden. Nun aber erwarten wir durch den Bau der neuen Quartiere Fischbeker Reethen und Fischbeker Heidbrook in den kommenden Jahren neue Nachbarn und auch wieder neue Mitglieder, die unsere Gemeinde wachsen lassen werden.

Die Freunde

Die Freunde

Niemand kommt allein klar – auch eine Kirchengemeinde nicht. Wir haben viele Freunde, die zu uns gehören. Das sind erst einmal unsere Nachbarinnen und Nachbarn. Einige haben einen anderen Glauben als wir, manche sind auch ganz unreligiös oder unkirchlich und sind doch freundschaftlich mit der Cornelius-Kirche und -Gemeinde verbunden.

Dazu kommen viele andere Gemeinden, Gruppen, Organisationen, Vereine …

So eine Liste ist kein ganz ungefährliches Unterfangen – womöglich haben wir „ausgerechnet …“ total vergessen. Bitte nicht sauer sein, bringt Euch in Erinnerung, tretet uns auf den Fuß … info@cornelius-kirche.de

Das Team

Das Team

Wir sind ein großes Team aus ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter_innen – ca. 130 Personen.

Kirchengemeinderat

Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat leitet die Gemeinde. Er tagt in der Regel monatlich. Die Sitzungen haben immer einen öffentlichen Teil, dazu sind sie herzlich eingeladen.

Die Sitzungstermine finden sich in unserem Terminkalender, die öffentlichen Teile der Tagesordnung werden durch Aushang bekannt gemacht.

  • Gerhard Janke, Pastor, Vorsitzender
  • Christa Nagel, stellv. Vorsitzende
  • Detlef Biel
  • Babette Guletz-Schmidt
  • Sebastian Hengelhaupt
  • Dr. Ulrich Horn
  • Susanne Jönsson
  • Hans Korndörfer
  • Angela Lindmüller
  • Corinna Senf, Pastorin
  • Gabriele Titze

Stiftung Cornelius-Kirche Fischbek

Stiftung Cornelius-Kirche Fischbek

So eine Kirchengemeinde verbraucht natürlich eine Menge Geld: Die Gehälter der Mitarbeiter_innen, die Erhaltung und Pflege der Cornelius-Kirche, des Gemeindehauses und der Außenanlagen, Kosten für Strom und Heizung, Liederbücher und Kerzen … und natürlich tragen wir auch unseren Kostenanteil für den Kirchenkreis-Hamburg-Ost; ohne die Sachbearbeitung der Personalabteilung, der Finanzabteilung, der Bauabteilung, der Kirchenbuchabteilung u.a. kämen wir gar nicht klar – und zum Gehalt unserer Bischöfin oder für die Notfallseelsorge tragen natürlich auch alle Kirchengemeinden ihren Obolus bei.

Wer finanziert das eigentlich? Das sind unsere Mitglieder, die das mit ihren treuen monatlichen Kirchensteuern bezahlen. Dafür kann man gar nicht genug danken!

Und trotzdem kommen wir seit einigen Jahren nicht mehr hin. Wir sind eben kleiner geworden, die Treue unserer Kirchenmitglieder ist unverändert, aber ihre Zahl hat im Lauf der Zeit abgenommen. Als die Cornelius-Kirche gebaut und unsere Gemeinde gegründet wurde, da war das eine Planung für mehr als doppelt so viele Gemeindeglieder als wir jetzt noch haben. Und das verursacht natürlich finanzielle Probleme. Die versuchen wir seit Jahren mit Sparsamkeit in den Griff zu bekommen, aber man kann sich auch kaputt sparen.

Darum haben wir die „Stiftung Cornelius-Kirche Fischbek“ gegründet. Die treuen Kirchensteuerzahler brauchen Verstärkung und Unterstützung durch weitere Freunde und Gönner unserer Gemeinde.

Und so können Sie helfen:

  • indem Sie einmalig oder auch regelmäßig einen Betrag spenden. Spenden können wir sofort und aktuell für unsere Arbeit einsetzen.
  • Indem Sie einen Betrag zustiften. So vermehren sie das Stiftungsvermögen, das langfristig erhalten bleibt und mit seinen Erträgen zusätzliche und dauerhafte Finanzierungen ermöglicht.
  • Bestimmte Anlässe wie Geburtstage, Jubiläen oder Trauerfeiern bieten sich an, die Stiftung finanziell zu bedenken.
  • Auch Vermächtnisse oder Testamente helfen, das Stiftungsvermögen zu vermehren.

Die Stiftung Cornelius-Kirche Fischbek unterliegt der Kirchenaufsicht und ist gemeinnützig. Sie können Ihre Spende steuerlich absetzen.

Mit den Spenden wird die unsere Gemeindearbeit unterstützt, beispielsweise durch

  • Erneuerung und Ausstattung der Gemeinderäume – damit das Umfeld stimmt.
  • Finanzierung besonderer Veranstaltungen, Konzerte etc. – damit die Gemeinde lebendig bleibt.
  • Personalkostenzuschüsse – damit wir der Streichung von Arbeitsplätzen in unserer Gemeinde entgegenwirken können.

Jeder Einzelne von uns kennt Momente der Freude, Dankbarkeit oder auch Trauer. Momente, die es wert sind sich zu erinnern, dass wir einer christlichen Gemeinschaft angehören und auf sie bauen können. Begleiten Sie uns als Spender_in oder Stifter_in mit dem Ziel, Gemeindearbeit auch in der Zukunft verlässlich gestalten zu können.

Stiftungen sind seit Jahrhunderten bekannt und haben sich bewährt. Sie bilden das langfristige finanzielle Fundament für gute Ideen und christliches Engagement.

Spendenkonto Stiftung Cornelius-Kirche Fischbek:

Evangelische Bank eG
IBAN: DE23 5206 0410 0506 4460 00