Handeln

Handeln

Nur der Übersichtlichkeit halber unterscheiden wir hier zwischen Glauben und Handeln. Denn Handeln ist Glauben mit Herz und mit Hand.

Der Glaube ist viel zu vital, der bleibt nicht stecken in kleinen Gehäusen, der will raus, raus aus der Kirche, raus aus den eigenen Kreisen, und der will nützlich sein als Nachbar im Stadtteil und wenigstens eine Partnerschaft pflegen von Ort zu Ort.

Kita Cornelius

Eingang der Kita Cornelius

Kita Cornelius

Evangelische Kita Cornelius
Neugraben-Fischbek

Leitung: Claudia Möller
Alte Marsch 7
21149 Hamburg
Tel. 040 / 702 27 20
Fax 040 / 703 813 25
alte.marsch@eva-kita.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 7:00 – 17:00 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre
3-6 Jahre
Integrationskita


Die evangelische Kindertagesstätte Cornelius liegt im Süden von Hamburg und gehört zum Kirchenkreis Hamburg-Ost. Sie ist eingebettet in den alten Fischbeker Dorfkern und gehört zur Ev.-Luth. Cornelius-Kirchengemeinde. Die Kita liegt in einer wenig befahrenen Einbahnstraße. Unmittelbar an der Kita befindet sich das Fischbeker Moor, das viel Platz für erlebnisreiche Erkundungen bietet. Südlich der Cuxhavener Straße liegt die Fischbeker Heide, die für Ausflüge in die Natur auch leicht zu erreichen ist.

Wir bieten Plätze für etwa 80 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren.
Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Angebot

Wir bieten Plätze für etwa 80 Kinder. Diese sind in vier Gruppen aufgeteilt:

  • eine Krippengruppe für Kinder von 0 – 3 Jahren
  • zwei altersgemischte Gruppen für Kinder von 3 – 6 Jahren, mit Eingliederungshilfe und Vorschule nach dem Kita-Brückenjahr
  • eine Familiengruppe für Kinder von 2 – 6 Jahren, mit Vorschule nach dem Kita-Brückenjahr

Mit den Zeiten unserer Betreuung stellen wir uns auf Ihre Bedürfnisse ein, wir betreuen Ihre Kinder

  • im Krippenbereich täglich von 7:00 – 15:00 Uhr
  • im Elementarbereich täglich von 7:00 – 17:00 Uhr

Unsere Schließungszeiten

Für berufstätige Eltern mit Kindern im Alter von 3 – 6 Jahren und nachgewiesenem Betreuungsbedarf bieten wir während unserer 2-wöchigen Schließungszeit im Sommer eine Notgruppenbetreuung an. An den 2 – 3 Studientagen, während unseres 1-tägigen Betriebsausflugs und zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt unsere Kindertagesstätte geschlossen.


Viele weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Willkommen in Süderelbe

Logo der Flüchtlingsinitiative Willkommen in Süderelbe

Willkommen in Süderelbe

2015 gründete sich unter dem Dach der Cornelius-Kirche und von Anfang an in intensiver Kooperation mit anderen Einrichtungen, Gemeinden und vielen Privatpersonen »Willkommen in Süderelbe« als Initiative für Flüchtlinge und Nachbarn.

Unsere ca. 200 Ehrenamtlichen helfen den neu bei uns in Süderelbe Angekommenen unter anderem, sich zurechtzufinden, die deutsche Bürokratie zu verstehen, die Sprache besser zu lernen, sich körperlich fit zu halten etc. Wir wollen sie kennenlernen – beispielsweise Montags um 15 Uhr im „Café Welcome“.

Wir empfinden die neuen Begegnungen, Bekanntschaften und Freundschaften als Bereicherung – und unsere Hilfe als menschliche, staatsbürgerliche und christliche Pflicht. Wir sehen durchaus, dass keineswegs alles gut läuft und das alle Beteiligten noch viele Schritte aufeinander zu tun müssen. Und natürlich wollen wir Brücken bauen: zwischen den langjährigen BewohnerInnen in Süderelbe und den Neuangekommenen.

Für weitere Informationen: www.insuederelbe.de

Seniorengymnastik

Altes Foto von turnenden Mädchen.
SAS DC-8-33, 1960s. Idla-flickorna, Gymnastikgruppe für Mädchen gegründet von Ernst Idla 1946. Foto: SAS Scandinavian Airlines, Public Domain, Link

Seniorengymnastik

Immer schön in Bewegung bleiben!

Informationen zur Seniorengymnastik erhalten Sie über das Gemeindebüro bei Frau Jönsson.

Telefon: 701 95 56

Boule-Gruppe

Seniorinnen spielen ein Gesellschaftsspiel.

Boule-Gruppe

Wir, das sind ca. 15 Seniorinnen, treffen uns einmal in der Woche, immer montags.

Während der Sommermonate spielen wir von 16:00 bis 18:00 Uhr Boule auf der Boulebahn vor der Kirche.

Wir haben eine Menge Spaß dabei.

Die Wintermonate hindurch begeben wir uns von 15:00 bis 17:00 Uhr ins warme Gemeindehaus; dort trinken wir Kaffee und holen Gesellschaftsspiele hervor.