Das Concerto Hamburg
Foto: Pascal Radtke

Barockorchester Concerto Hamburg: »La musique, c’est moi!«

Sonntag, 8.8.2021 19:00
Dritte Meile 1, 21149 Hamburg
Ev.-Luth. Cornelius-Kirchengemeinde

mit Werken von Bach, Telemann und Friedrich II

Das Barockorchester Concerto Hamburg wurde 2020 in Hamburg gegründet und widmet sich mit Begeisterung und Spielfreude der historisch informiertenAufführungspraxis.

Zu Beginn unseres Konzerts hören Sie Friedrichs II. (»des Großen«) Streichersinfonie Nr. 2. Sie strotzt in ihrem ersten Satz vor Musizierfreude, Stolz, auch Witz und Eleganz, ist anderswo erfüllt von Nachdenklichkeit, Fragen, auch Traurigkeit und empfindsamer Zartheit. Facetten des Lebens aus der Feder des Soldatenkönigs und großen Bach-Verehrers, berühmt unter anderem für sein freches „La musique c’est moi!“ Im Mittelpunkt unseres festlichen Programms steht dann Johann Sebastian Bachs rätselhaftes Werk „Non sa che sia dolore“ BWV 209. Von Sehnsucht und Abschiedsschmerz singt – in dieser weltlichen Kantate ausnahmsweise in italienischer Sprache – unsere Sopranistin Na’ama Shulman, doch dann wendet sich das überaus facetten- und farbenreiche Blatt… Der Titel von Telemanns Arie „Das Vergnügen wird sich fügen“ bringt unser Anliegen bestens auf den Punkt: Spiel- und Lebensfreude auch in diesem besonderen Jahr!

Concerto Hamburg auf historischen Instrumenten
Gabriele Steinfeld – Konzertmeisterin
Katrin Westphal, Sarah Wewer – I. Violine
Maja Hunziker, Christine Philippsen, Rupert Dintinger – II. Violine
Claudia Hofert – Bratsche
Sven-Holger Philippsen – Violoncello
Vitus Nowotny – Kontrabass
Anke Dennert – Cembalo
Idan Levi – Traversflöte

mit Na’ama Shulman – Sopran

Aufnahme:
https://www.youtube.com/watch?v=QsGvejSza2s

DAS GANZE PROGRAMM DES FISCHBEKER MUSIKSOMMERS

Logo Kultursommer Hamburg

Gefördert im Rahmen des Kultursommers Hamburg