Kinder der Hans-Joachim-Janke-School
Kinder der Hans-Joachim-Janke-School

Hans-Joachim-Janke-School

Seit 2010 sind wir in einer Partnerschaft mit der Hans-Joachim-Janke-School in Bechem, Ghana verbunden.

Die Hans-Joachim-Janke-School verfolgt das Ziel, Waisenkindern und Kindern aus sozial schwachen Familien eine gute Schulausbildung zu ermöglichen. Dies ist innerhalb des öffentlichen Schulwesens in Ghana keine Selbstverständlichkeit. Überfüllte Klassen mit mehr als 60 Schülerinnen und Schülern, veraltete Lerninhalte und unzeitgemäße Lehrmethoden bieten keine guten Unterrichtsbedingungen.

Die Hans-Joachim-Janke-School ist eine Gründung durch Reverend Clement Bonsu. Er hat über 30 Jahre in Deutschland gelebt und war im Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost als Seelsorger für Abschiebehäftlinge tätig. Um den Kreislauf von Armut und Elend zu durchbrechen, hat er in seinem Heimatort dieses Schulprojekt ins Leben gerufen und ihm den Namen seines Freundes und Mentors Hans-Joachim Janke † gegeben, der ihn und viele andere Flüchtlinge aus Afrika begleitet und gefördert hat.

Das Schulprojekt hat den Unterricht mit dem Kindergarten und der ersten Grundschulklasse im Jahr 2010 aufgenommen und wächst nun mit jedem neuen Jahrgang, um alle Kinder zum Schulabschluss zu führen. Der laufende Schulbetrieb kann und soll zu einem großen Teil durch Elternbeiträge finanziert werden, aber Waisenkinder und Kinder aus sozial schwachen Familien können ein Schulgeld nicht aufbringen. Auch befindet sich die Schule noch im Aufbau – Jahr für Jahr werden neue Klassenräume gebaut. Dies alles kann durch Kollekten und Spenden möglich werden.