Ein kleiner junge sitzt in einem Baum und freut sich.
Photo by Ksenia Makagonova on Unsplash

Familiengottesdienst: Zachäus – Gott sieht die Kleinen

veröffentlicht am

Wie ist das eigentlich, wenn man immer der Kleinste ist? Die anderen sind größer und stärker und manchmal versperren sie einem den Weg. Das ist nicht schön. Manchmal bekommt man sogar Angst vor den Großen. Aber immer weglaufen ist auch keine Lösung. Zachäus hat einen anderen Weg gefunden.

Das ist ein Thema, in dem sich auch viele Erwachsene wiederfinden werden, auch wenn die Kinderdiakone sie am 18. Februar aus der Perspektive der Kinder erzählen.

Was Kinder verstehen, können Erwachsene fast immer auch verstehen. Wir feiern diesen Gottesdienst gemeinsam mit Kleinen und Großen.