Ölgemälde von Fritz Overbeck (1869 - 1909), Stürmischer Tag im Teufelsmoor
Fritz Overbeck (1869 - 1909), Stürmischer Tag im Teufelsmoor

Exkursion ins Teufelsmoor – Dienstag, 26. September

veröffentlicht am

Die Exkursion am 26. September führt ins Teufelsmoor.

Der Moorkommissar Jürgen Chr. Findorf (1720-1792) ließ das 600 km² große Moorgebiet planmäßig entwässern und besiedeln. Über 50 Dörfer entstanden nach seinen Erkenntnissen und Ideen. Das unwegsame Moor war nicht nur sumpfig, sondern auch unfruchtbar. Harte Arbeit und karges Leben der ersten Moorbauerngenerationen prägten das Sprichwort: “Den Eesten sein Dod, den Tweeten sein Nod, den Dritten sein Brod!“

Unser erstes Ziel ist die “Kreuzkuhle“ in Gnarrenburg, am Oste-Hamme-Kanal gelegen. Hier wird ein Reiseführer in unseren Bus steigen und uns die Moorlandschaft zeigen. Im “Historischen Moorhof“ in Augustendorf  erleben wir die Vergangenheit der erstem Moorbauerngeneration. Die Vielzahl der im Rauchhaus und auf dem Museumsgelände befindlichen Ausstellungsstücke geben einen guten Einblick in das einfache Alltagsleben einer Moorbauernfamilie. Nach einer Rundfahrt durch verschiedene kleine Moordörfer fahren wir zum Mittagessen  wieder in die “Kreuzkuhle“.

Anschließend lernen wir das Moor von einer anderen Seite kennen: Auf einem Torfkahn geht es auf dem Oste-Hamme-Kanal von Kollbeck bis zur Hartekelschleuse. Dort steigen wir auf einen Kremser um, der uns auf dem Landweg zurück zum Ausgangspunkt bringt. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken machen wir uns wieder auf den Heimweg.

Abfahrt von der Cornelius-Kirche: 9.00 Uhr,
Rückkehr gegen 18.30 Uhr

Kosten für: Busfahrt, Führung durch die Moorlandschaft, Moorhof Augustendorf, Fahrt mit Torfkahn und Kremser, Mittagessen und Kaffeetrinken: € 50,00

Anmelden können Sie sich bei Frau Jönsson im Gemeindebüro
Telefon: 701 95 56