Kloster Medingen, Klosterweg in Medingen
Von Frank Vincentz - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Exkursion am 27. März zum Kloster Medingen und nach Bad Bevensen

veröffentlicht am

Nachdem wir im vergangenen Jahr das Kloster in Wienhausen besucht haben, wollen wir auf unserer Exkursion im März das Kloster Medingen kennenlernen, ein weiteres der sechs Heideklöster.

Der Namenspatron ist der Heilige Mauritius, den der Kaiser Maximilian um 290 enthaupten ließ, als er sich weigerte, den Göttern zu opfern. Im Jahr 1336 siedelte sich das damals schon wohlhabende Zisterzienserkloster in Medingen an – heute ein Ortsteil von Bad Bevensen. Durch einen Brand (1781) wurde das Kloster zerstört und sieben Jahre später im barocken  und klassizistischen Stil neu erbaut. Es blieb der einzige Klosterneubau des Protestantismus in Norddeutschland. Entgegen der Zisterziensersitte – Klöster mit einem Dachreiter zu versehen – wurde die barocke Klosterkirche durch einen Turm geschmückt. Das Kloster wird seit der Reformation als klösterliche Gemeinschaft mit Konvent und Äbtissin geführt.

Nach der Führung durch diese Klosteranlagen wollen wir in Bad Bevensen zu Mittag essen. Unser Restaurant liegt in der Fußgängerzone des Zentrums und sehr nahe am wunderschönen Kurpark. Es lohnt sich, beides zu besuchen.
Zum gemeinsamen Kaffeetrinken treffen wir uns dann wieder in „unserem“ Restaurant.

Anmeldung: Gemeindebüro Tel. 7019556
Abfahrt Cornelius-Kirche: 9 Uhr
Bus, Führung, Mittagessen und Kaffeetrinken: 45,- €
Ankunft Fischbek: ca. 18.30 Uhr