Exkursion zu den Sternen, über die Elbe

veröffentlicht am

Exkursion am 22. August

Mit „unserem“ Reisebus fahren wir zunächst zur Sternwarte nach Bergedorf. Die Sternwarte ist ein Ensemble neubarocker Kuppelbauten. Diese denkmalgeschützten Gebäude verfügen über eine beeindruckende, nahezu komplett erhaltene astronomische Ausstattung. Errichtet wurde die Anlage 1909 von der Familie von Carl Zeiss. Als sie im Jahr 1912 in Betrieb genommen wurde, war sie die modernste ihre Art.
Heute ist die Sternwarte immer noch das astrophysikalische Forschungsinstitut der Universität Hamburg. Die Stadt Hamburg plant, die Sternwarte auf die Weltkulturerbeliste der UNESCO setzen zu lassen.

Nach dem Mittagessen starten wir zu unserer 3-stündigen Vierlandefahrt. Start ist der Hafen von Bergedorf. Es war der ehemalige Industriehafen Serrahn für den Osten von Hamburg.
Durch den Bergedorfer Schleusengraben geht es in die Dove-Elbe, durch die Vier- und Marschlande mit Blick auf Wiesen, Feldern und Gewächshäuser, weiter am Eichbaumsee, dem Wassersportzentrum von Hamburg vorbei und in die Norderelbe und dann in die Elbe. Diese kreuzen wir. Über den Alsterfleet und durch die historische Rathausschleuse gelangen wir zu unserem Ziel, dem Jungfernstieg.

Abfahrt von der Cornelius-Kirche: 9.00Uhr
Kosten für Busfahrt, Führungen und Eintritt Sternwarte, Mittagessen, Vierlandefahrt mit Kaffeetrinken: € 55,00
Rückkehr gegen 18.30 Uhr

Es sind noch einige Restplätze frei.
Die Anmeldung ist nur telefonisch möglich
Di., Mi. und Fr. 9:00 – 12:00 Uhr im Gemeindebüro
701 95 56